Gruppenbild des Managements von INGUN (Michael Eisele, Armin Karl und Jochen Müller)

Das Management
von INGUN
Die leitenden Köpfe im Kurzporträt

Armin Karl – Geschäftsführer

Seit 2007 im Chefsessel sitzend, verantwortet Armin Karl die Geschicke der gesamten INGUN Gruppe. Schon frühzeitig stellte Firmengründer Wolfgang Karl die Weichen für die Nachfolge bei INGUN auf seinen Sohn. Bereits während seiner Schüler- und Studentenzeit – Armin schloss sein BWL-Studium 1994 erfolgreich ab – engagierte er sich im Unternehmen.

Unter seiner Leitung wurden nicht nur zahlreiche Tochtergesellschaften weltweit gegründet; auch der Produktionsstandort Konstanz hat sich beständig weiterentwickelt. Seit 2007 hat sich die Zahl der Mitarbeitenden von INGUN mehr als verdoppelt. Mit seinem weitsichtigen und verantwortungsvollen Handeln steht Armin Karl ganz in der Tradition seines Vaters und wird die Erfolgsgeschichte von INGUN auch künftig fortschreiben.

Armin Karl, Geschäftsführer von INGUN, neben dem INGUN Logo
Jochen Müller , Mitglied der Geschäftsleitung

Jochen Müller – Mitglied der Geschäftsleitung

Als Mitglied der Geschäftsleitung verantwortet Jochen Müller das gesamte operative Geschäft von INGUN, das heißt die Bereiche Produktion, Innovation, Vertrieb, IT und HR. Der studierte Betriebswirt war fast zehn Jahre als Strategieberater tätig, bevor er 2012 zu INGUN in die Geschäftsleitung wechselte.

Als erfahrener Stratege legt Jochen Müller Wert auf eine offene und dynamische Unternehmenskultur und sorgt dafür, dass INGUN konsequent auf Weiterentwicklung ausgerichtet bleibt. Dafür steht auch sein Leitspruch als Ansporn für alle Mitarbeitenden: „Wer aufhört, besser zu werden, hat aufgehört, gut zu sein.“ (Philip Rosenthal).

Michael Eisele – Mitglied der Geschäftsleitung

Michael Eisele kam 1991 als Maschinenbautechniker zu INGUN und gehört bereits seit 1993 der Geschäftsleitung an. Von seinen Erfahrungen profitieren Generationen von INGUN Mitarbeitenden.

Von Hause aus Konstrukteur, leitet er heute die zentrale Abteilung „Services“ und sorgt damit für die Vernetzung zwischen den verschiedenen technischen Bereichen von INGUN. Mit Michael Eisele hat INGUN einen echten Macher in den eigenen Reihen, der für Innovation, Qualität und kontinuierliche Weiterentwicklung steht.

Michael Eisele
Wolfgang Karl,  Aufsichtsratsvorsitzender von INGUN

Wolfgang Karl – Aufsichtsratsvorsitzender

Nach seiner Lehre als Bankkaufmann gründete Wolfgang Karl im Jahr 1971 zusammen mit Werner H. Heilmann die “Ingenieur Union”. Die Handelsgesellschaft für elektronische Bauelemente in Konstanz bildete mit seinerzeit sieben Mitarbeitenden die Keimzelle der heutigen INGUN Group.

Als Geschäftsführer legte Wolfgang Karl früh Wert auf ein partnerschaftliches Verhältnis mit seinen Lieferanten und Kunden. Unterstützt durch den Boom der Elektronikbranche in den 70er Jahren entwickelte sich INGUN – gemäß Wolfgang Karls Leitspruch „Wo ich bin, ist vorne“ – zur Nr. 1 in der Prüftechnik weltweit. Im Jahr 2007 zog sich Wolfgang Karl aus dem operativen Geschäft zurück. Als Aufsichtsratsvorsitzender bleibt er dem Unternehmen jedoch verbunden und unterstützt so weiterhin den Erfolg von INGUN.