Die neue Socketless Serie von INGUN (S-Line) mit S-Line Kontaktstift und S-Line Kontaktteil ermöglicht das Testen ohne Kontaktsteckhülse. Durch die Einsparung einer Kontaktsteckhülse verfügen unsere S-Line Kontaktstifte über einen größeren Durchmesser im bekannten Raster und sind mechanisch stabiler. Prüfen Sie dank der robusten und präzisen Kontaktstifte exakt und mit wiederholbar genauem Signal im kleinen Raster.

Alle Vorteile der Socketless Serie auf einen Blick


  • Einsatz von größeren Kontaktstiften für erhöhte Treffergenauigkeit und längere Lebensdauer 
  • Minimales Rastermaß durch Einsparung der Kontaktsteckhülse („Socketless”)
  • Verfügbar für die Raster 031, 039, 050 und 075 Mil 
  • Passend für bestehende Socketless Systeme 
  • Erhältlich als Standard- und Langhub zum Aufbau einer 2-Stufen-Kontaktierung
  • Große Auswahl an Kopfformen und Federkräften für den optimalen Kontakt zum Prüfpunkt 
  • Die variable Einbauhöhe ermöglicht die optimale Berücksichtigung unterschiedlicher Prüfpunktniveaus 
  • Implementierung in alle am Markt erhältlichen Prüfadapter möglich 
  • Kompatibel mit allen bestehenden Fertigungs- und Montagetechniken 
  • Einfacher elektrischer Anschluss über standardisierte Verfahren

So funktioniert die S-Line Technologie


Erreicht werden die vielfältigen Vorteile durch das Konzept des S-Line Kontaktstiftes mit einem unterhalb montierten S-Line Kontaktteil (KT).

Das S-Line Kontaktteil wird hierfür in die S-Line Kontaktteilplatte (SKP) eingepresst. Der Kontaktstift wird anschließend auf das Kontaktteil aufgesteckt und erzeugt hierdurch eine haltbare und sichere elektrische Verbindung. Die Einsparung einer Kontaktsteckhülse erlaubt es Ihnen, die S-Line Kontaktstifte nah zueinander anzuordnen.

Während beim Standard GKS der maximale Durchmesser der Kontaktsteckhülse für das Rastermaß maßgeblich ist, wird das Rastermaß bei der S-Line nur vom Durchmesser des Kontaktstiftes bestimmt.

Die Einbauhöhe des gesamten S-Line Systems (Kontaktstift und Kontaktteil) wird über die Einpresstiefe des Kontaktteils in der Kontaktteilplatte eingestellt. Dies ist über zwei Pressringe stufenlos möglich, wodurch auch verschiedene Prüfpunktniveaus (z.B. Pad bzw. Pin) optimal berücksichtigt werden können.

  • Vergleich S-Line Kontaktstifte mit konventionellen Kontaktstiften (GKS)

Verbesserte Treffergenauigkeit für einen sicheren Kontakt

Auch die Treffergenauigkeit der S-Line Kontaktstifte wird durch die Führungsplatte und das Kontaktteil mit den zwei Pressringen verbessert. Die zwei Pressringe sorgen für eine zentrische Ausrichtung des Kontaktteils in der Bohrung.

Für einen optimalen Kontakt zum Prüfpunkt steht Ihnen eine große Auswahl an Kopfformen und Federkräften zur Verfügung. Die neue S-Line Serie beinhaltet ebenfalls Kontaktstifte mit erhöhter Federvorspannung (E-Varianten) für mehr Energie zur Durchdringung von möglichen Verschmutzungen auf dem Prüfpunkt.

Einfache Integration und Anschluss in Prüfadapter

S-Line Kontaktstifte erhalten Sie in der Ausführung als Standardhub und Langhub zum Aufbau einer 2-Stufen-Kontaktierung. Diese können Sie im Wartungsfall genauso einfach austauschen wie konventionelle GKS. Dafür werden die Kontaktstifte vom Kontaktteil abgezogen und neue eingesetzt. Die Verdrahtung am Kontaktteil bleibt erhalten.

Der elektrische Anschluss erfolgt über das Kontaktteil selbst: Entweder als Wire-Wrap, Wireless oder Wire-Grip Ausführung. Generell können S-Line Kontaktstifte problemlos in alle gängigen Prüfadapter, wie z.B. Keysight, Terradyne, etc., implementiert werden.

Bei der Fertigung von S-Line Adaptern kommen bekannte Produktionsmittel und Installationsverfahren zum Einsatz. Dadurch können Sie für die Fertigung der S-Line Adapterplatten die gleichen Fräs- und Bohrmaschinen verwenden wie bei den Adapterplatten für herkömmliche Kontaktstifte.

Bausätze für INGUN Prüfadapter-Kits


Mit den neuen S-Line Bausätzen (SBU) können die INGUN Prüfadapter-Kits problemlos aufgerüstet werden, um präzise und prozesssichere Kontaktierungen durchzuführen. Die S-Line Bausätze sind als Plattenpaket mit Beistellungen erhältlich - passend für die Standard-Austauschsätze ATS MAxx der manuellen Prüfadapter der MA xxxx Serie sowie für die Vakuum-Prüfadapter VA 2070S/i3070 für Keysight Offline Testsysteme. Sie bestehen je nach Ausführung aus zwei bis vier Adapterplatten, die einfach und schnell unterhalb der Kontaktträgerplatte montiert werden.

Leistungsmerkmale

  • Präzise, prozesssichere Kontaktierung in kleinen Rastern
  • Einfache, schnelle Montage
  • Ausführliche, detaillierte Ausbauinformation
  • Plattenmaterialien aus durchbiegungssteifem FR4

Hier finden Sie unsere S-Line Produkte:

Sie haben weitere Fragen oder möchten mehr Informationen zur INGUN S-Line?

Dann füllen Sie einfach unser Kontaktformular aus oder kontaktieren Sie uns per E-Mail und teilen uns Ihr Anliegen mit. Wir helfen Ihnen auch persönlich weiter. Sie erreichen uns von Montag bis Freitag von 08 - 17 Uhr über unsere Kundenhotline +49 7531 8105-888 .

Zum Kontaktformular